Scrum Philosophie

Scrum Philosophie: Eine Vision, fast eine Religion:
Ein “how to think scrum tutorial”

Die Scrum Philosophie.
Scrum hat eine eigene Philosophie, die in vielerlei Hinsicht ursprüngliche Arbeitsauffassungen und Hierarchien über den Haufen werfen.
Für viele Unternehmer ist Scrum fast schon eine Art Firmenreligion. Dem Einen oder Anderen ist diese Vorstellung vielleicht ein wenig zu radikal. Wie auch immer man Scrum für sich empfindet, die Vorteile sprechen für sich:
Scrum ist transparent
Der Projekt Owner sieht Sprint für Sprint die Ergebnisse des Teams an Hand der Kennzahlen.
Das Team weiß stets was es schaffen kann und was es noch zu erledigen hat.
Dem Kunden wird mit einem Test ein neues funktionierendes Feature, das Ergebnis für das er schließlich bezahlt hat, präsentiert.
Scrum organisiert
Das Einhalten der Rituale führt schnell zu angenehmen Automatismen beim Arbeiten. Jeder weiß was als nächstes zu tun ist. Der Projekt Owner kann realistisch seine Ressourcen planen und genauere Kostenvoranschläge ausarbeiten.
Erfolge des Einzelnen, die das Gesamtergebnis ermöglichen, fördern den Teamgeist.
Wer Scrum nutzt wird innerhalb weniger Monate bei jedem zu erstellenden Angebot, jeder geplanten Aufgabe oder jedem auftauchendem Problem innerhalb kürzester Zeit einen genauen Zeitrahmen abschätzen können und sogar realistische Deadlines im Voraus berechnen können.
Scrum löst Probleme, nicht die Symptome
Scrum zwingt seine Nutzer nicht mehr rein problemfixiert sondern lösungsorientiert zu handeln und zu denken. Probleme werden nicht mehr isoliert betrachtet, Lösungen werden sichtbar und in einfache und nachvollziehbare Schritte differenziert. Komplexe Aufgaben werden in einfachen Schritten neu definiert und bekommen eine machbare und realistische Größe bzw. Zeitangabe.
Scrum entspannt!
Scrum ist einfacher als es klingt. Machen Sie einen Termin aus und wir zeigen Ihnen wie Scrum Ihnen und Ihrem Unternehmen im Alltag helfen kann.

Kommentare sind geschlossen.