3D Druck und Robotik: Das Roboterfinger Projekt

Overview

Innovative Kombination von 3D Druck und Robotik

Während seines Praxissemesters bei YOUin3D hat Tony Seifert die Potenziale von 3D Druck und Robotik kombiniert, um einen funktionalen Roboterfinger zu entwickeln. Mit Hilfe von Open Source Daten und modernster Technologie entstand ein beeindruckendes Projekt, das die Schnittstelle zwischen digitaler Fertigung und Robotik verdeutlicht.

Projektübersicht: Basierend auf den Open Source Daten von InMoov wurden Bauteile des Roboterfingers mittels 3D Druck hergestellt und zusammengebaut. Der Biokunststoff, aus dem die 3D gedruckten Teile bestehen, basiert auf Polylactid (PLA). Die gedruckten  Angelschnüre dienen als Sehnen und wurden mit einem Servomotor verbunden. Um den Servomotor nahtlos in das 3D Modell zu integrieren, wurde eine spezielle Brücke konstruiert und gedruckt. Der Servomotor wurde mit einem Arduino Nano Board verlötet, das programmiert wurde, um den Finger realistisch zu bewegen.

Dieses Projekt ist ein eindrucksvolles Beispiel dafür, wie modernste Technologien genutzt werden können, um kreative und funktionale Lösungen zu entwickeln. Der 3D gedruckte Roboterfinger, der durch Robotik und Programmierung zum Leben erweckt wurde, zeigt, wie wie das immense Potenzial der Kombination von 3D Druck und Robotik die Grenzen des Möglichen erweitern können. Die Fähigkeit, präzise und funktionale Teile zu drucken und in robotischen Systemen zu integrieren, eröffnet zahlreiche Möglichkeiten für zukünftige Entwicklungen.

Services

/ / / / / / /