Fazit Euromold 2013: Fachmesse für Verfahrenstechnik und 3D-Druck

3D Drucker Messe Euromold 2013

Auch diese Jahr gab es im Dezember für alle 3D Drucker Experten und Enthusiasten eine Pflichtveranstaltung auf dem Frankfurter Messegelände.

Drei Hallen gefüllt mit Verfahrens-, Mess- und Produktionstechnik waren mehrere Tage auf der Euromold zu bestaunen. Neben Prezisions- Mess- und Herstellungsgeräten, waren die 3D-Drucker und auch die 3D-Scanner die Publikumsmagneten.

Einige Neuheiten gab es tatsächlich auch zu sehen: Es wurden gleich mehrere riesige 3D-Drucke präsentiert und so dringt nun der 3D Druck auch in den Meter Bereich vor. Auch neu war ein 3D Druck mit Farbverläufen und Farbübergängen in Kunstoff. Nachdem die bisher einzigen Vollfarb 3D Druckersysteme der Firma Z Corperation von 3D Systems übernommen worden, gibt es nun neuerdings mit dem Modell ProJet 4500 auch die Möglichkeit Kunstoffe voll texturiert, also komplett in Farbe zu drucken.

Alles in allem ist die 3D-Druck Szene und die Liste der Hersteller aber gerade noch überschaubar. Es lässt sich ein Trend zu den flüssigen Polyamid 3D-Druckern feststellen und auch im Bereich der FDM 3D-Drucker gibt es neue Hersteller die auf den Markt drücken. Auch im Bereich 3D-Scanner gab es viel neue Software und Hardware zu begutachten. Im 3D-Daten Erfassungsbereich hat der Davidscanner am meisten für Aufmerksamkeit gesorgt, aber auch „Open Technologies“ hat eine bezahlbare Lösung präsentiert, und so wurde auch von Jan Northoff ein 3D-Scan angefertigt:

3D Scan Jan Northoff Body Scan

3D Scan Jan Northoff

Auch alte Bekannte und langjährige Geschäftskontakte in der Maker Szene konnten hier neu geknüpft und gepflegt werden.

Unser Favorit der Messe ist wieder der 3D Drucker von Irapid.Wir freuen uns darauf den Irapid Black bald wieder auf Lager und im Show Room zu haben. Das Gerät ist Einfach zu bedienen, schön anzusehen und hat ein erstaunliches Preis / Leistung Verhältnis. Schon den Vorgänger (Irapid Compact) hatte unser 3D Drucker Shop in Berlin im Schaufenster des Ladens angepriesen.

irapid euromold jan und hakan
Hier der Gründer und Hersteller des Irapid Black 3D Druckers Hakan Okka zusammen mit Jan Northoff auf der Euromold:

Auch der Filament Hersteller colorFabb hat sein PLA und PHA 3D-Drucker Verbrauchsmaterial vorgestellt und freundlicherweise auch Proben verteilt die wir bald testen werden. Eventuell gibt es somit dieses Filament auch bald in unserem 3D Druck Fachgeschäft in Berlin und dann auch online zu kaufen.

 

Kommentare sind geschlossen.